AKTUELLES

Thema des Monats

Insider-Infos aus der Optiker-Werkstatt: Was passiert eigentlich genau, wenn ich meine Brille zur Inspektion gebe?

„Einmal Ölwechsel sowie Bremsen und Verschleißteile prüfen, bitte!“ – So klingt das in unserer Werkstatt natürlich nicht, wenn Sie Ihre Brille zur Inspektion zu uns geben. Im Grunde machen wir aber genau das: Wir überprüfen Scharniere, wechseln Verschleißteile wie z. B. Nasenpads aus, ziehen Schrauben nach und achten auf Auffälligkeiten. Ein Mechaniker würde sagen: Wir machen alles fit für die nächsten 30.000 Kilometer.

Ganz klar: Wartung ist Werterhalt – und das gilt eben auch für Ihre Brille, die Sie schließlich lange zuverlässig begleiten soll. Und woran erkennen Sie, dass es Zeit für den Stopp beim Augenoptiker wird? Es leuchtet schließlich kein Hinweis im Brillenglas auf, wie oft Sie noch blinzeln dürfen. In welchen Abständen Sie zu uns kommen, hängt auch vom individuellen Umgang mit Ihrer Brille ab. Wir empfehlen Ihnen, am besten 1 x im Jahr zu uns zu kommen, um sicher zu gehen, dass Ihre Brille noch einwandfrei sitzt und funktioniert und zu Ihren Bedürfnissen passt. Und bei der Gelegenheit messen wir natürlich gerne auch Ihre Sehstärke nach.

Probieren Sie’s aus, jetzt bei uns!